top of page
bg_edited.jpg

FAQ

  • Der OpenDTU access point verschwindet nach ein paar Minuten immer. Was ist da los?
    Das ist normales Verhalten: Die OpenDTU macht einen access point zur Einrichtung auf. Diesen braucht man in der Regel nur, um unter "Einstellungen" -> "Netzwerk" die Zugangsdaten zum heimischen WLAN zu hinterlegen. Sobald das erfolgreich geschehen ist, findet man die IP-Adresse, die die OpenDTU in diesem Netz bekommen hat, unter "Info" -> "Netzwerk" im Block "Netzwerkschnittstelle (Station)". Ab jetzt kann man die OpenDTU mit jedem Gerät, dass ebenfalls mit dem Heim-WLAN verbunden ist, über diese IP-Adresse direkt erreichen. Der eigene access point der OpenDTU wird nicht mehr gebraucht und daher nach 3 Minuten deaktiviert. Man kann den OpenDTU access point bei Bedarf reaktivieren, indem man kurz die Spannungsversorgung der DTU unterbricht. Sollte man den access point länger oder dauerhaft brauchen, kann man dies über "Einstellungen" -> "Netzwerk" durch Änderung des Wertes "AccessPoint Zeitlimit" erreichen. Ein Wert von 0 bedeutet hier unendliche Laufzeit.
  • Wo finde ich eine Anleitung zur Einrichtung der OpenDTU?
    Im Downloadbereich (pvgo.de/downloads) findest Du die Datei Einrichtung OpenDTU
  • Ich habe das Passwort meiner OpenDTU geändert und nun vergessen. Was kann ich tun?
    Im Downloadbereich (pvgo.de/downloads) findest Du die Datei Einrichtung OpenDTU. Dort ist im Kapitel "Troubleshooting" beschrieben, wie Du das Gerät in den Auslieferungszustand zurücksetzen kannst.
  • Der "Gesamtertrag Heute" in der OpenDTU ist oft zu niedrig und weicht von dem Wert in "PVgo Insights" ab. Warum?
    Die Bezeichnung "Gesamtertrag Heute" ist irreführend. Hier wird nicht der Tagesertrag, sondern der Ertrag seit dem letzten Start der Erzeugung angezeigt. Insbesondere bei schlechtem Wetter oder gegen Abend bricht gelegentlich die Erzeugung so ein, dass der Wechselrichter kurz abschaltet. Nach dem Neustart ist dieser Wert auf null zurückgesetzt und zählt neu hoch. "PVgo Insights" hat das Problem nicht, sondern zeigt immer den korrekten Tagesertrag an. Die OpenDTU hat eine Einstellung, die das Problem korrigiert: Unter "Einstellungen" -> "Wechselrichter" findet man beim Wechselrichter ganz rechts (auf der mobilen Ansicht den Wechselrichter nach links "schieben") einen Stift zum Bearbeiten des Eintrags. Auf dem Tab "Erweitert" kann die "Tagesertragskorrektur" eingeschaltet werden, die das Problem behebt.
  • Ich kann in der OpenDTU meinen Wechselrichter nicht hinzufügen, weil die Seriennummer Buchstaben enthält?
    Hoymiles hat bei der neuesten Generation zumindest des HMS-1600-4T von rein numerischen auf alphanumerische Seriennummern umgestellt. Dies erfordert eine neuere OpenDTU-Firmwareversion als bei Dir installiert ist. Der Updateprozess wird in Einrichtung OpenDTU beschrieben.
  • Es gibt verwirrend viel Seriennummern. Welche ist wofür?
    Der SUN-M80 hat insgesamt drei Seriennummern: 1. Die Seriennummer des Wechselrichter selber. Findet sich auf dem Aufkleber des großen Kartons und auf der Rückseite des Wechselrichters. Diese Nummer namens "SN" beginnt mit "22..." oder "23...". 2. Die Seriennummer des im Wechselrichter verbauten Datenloggers. Steht ebenfalls auf dem Kartonaufkleber und auf dem Wechselrichter. Sie ist dort bezeichnet als "Wi-Fi S/N" und beginnt mit "38..." oder "39...". 3. Die Seriennummer der Relaisbox. Diese steht auf dem Aufkleber des kleinen Kartons, heißt da "RE_S/N" und beginnt ebenfalls mit "38..." oder "39...". Wichtig zu wissen: Die "Logger-Seriennummer", die bei der Einrichtung einer Anlage in der Solarman-App anzugeben ist, ist die "Wi-Fi S/N", also Nummer 2. in der Liste.
  • Ich finde den "RE_..." access point der Relaisbox nicht mehr. Was kann ich tun?
    Die Relaisbox hat eine Taste "Set". Wenn Du diese Taste ca. 15 s lang drückst, sollte die "AC/M"-Lampe rot leuchten. Dann die Taste loslassen. Nun sollte der "RE_..." access point wieder aktiviert sein.
bottom of page